Ausdruck von: www.storymacher.de - Wir machen Geschichten

Storys zu Allerheiligen und Allerseelen

Allee der Toten

Allee der Toten

Der Lützenhofer Friedhof im westukrainischen Lemberg ist eine der ältesten Nekropolen Europas und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Besucher können fast 300.000 Grabstätten zum Teil mit Skulpturen, Mausoleen sowie Grabkapellen aus mehreren Jahrhunderten und von allen christlichen Konfessionen betrachten.

mehr >     Story kommen lassen >

Mitten im Leben ein Platz für die Toten

Mitten im Leben ein Platz für die Toten

Prominente, die unter einer Brücke liegen: Von der Schlagersängerin zum Bildhauer, von Jacques Offenbach zu Heinrich Heine – der Pariser Friedhof Montmartre ist letzte Ruhestätte zahlreicher Künstler und Wissenschaftler.

mehr >     Story kommen lassen >

Roter Kussmund auf dem Grabstein

Roter Kussmund auf dem Grabstein

Der Cimetière du Montparnasse gehört zu den drei großen Pariser Friedhöfen. Damals noch außerhalb der Stadtgrenzen, fand 1824 auf ihm die erste Beerdigung statt. Bis heute haben zahlreiche prominente Zeitgenossen dort ihre letzte Ruhestätte gefunden.

mehr >     Story kommen lassen >

Letzte Ruhestätte für Ausgestoßene

Letzte Ruhestätte für Ausgestoßene

Der ehemalige Friedhof Cross Bones Graveyard im Londoner Süden war im Mittelalter letzte Ruhestätte für Föten und Neugeborene, Arme und Prostituierte. Längst geschlossen und fast vergessen, entdeckte ihn Ende des vergangenen Jahrhunderts eine Gruppe spiritueller Menschen wieder – und hält seitdem einmal im Monat dort eine Mahnwache ab.

mehr >     Story kommen lassen >

Dem Tod lachend die Zähne zeigen?

Dem Tod lachend die Zähne zeigen?

Auf dem „lustigsten Friedhof Europas“ im Tiroler Kramsach bleibt das Lachen zuweilen im Hals stecken.

mehr >     Story kommen lassen >

„Für gemeine Einwöhner und paßanten“

„Für gemeine Einwöhner und paßanten“

300 Jahre Alter Friedhof in Bonn – Pilgerstätte für Kunstliebhaber.

mehr >     Story kommen lassen >

Dem Leben entgegen, an des Todes Hand

Dem Leben entgegen, an des Todes Hand

Bis zur Mitte des vorigen Jahrhunderts war der kleine Ort Hrastovlje im slowenischen Teil der Halbinsel Istrien so gut wie unbekannt. Dass er in kurzer Zeit berühmt wurde, verdankt er einer alten, aus roh behauenen Steinen erbauten Kirche, die der Heiligen Dreifaltigkeit geweiht ist. Hier wurden Wandmalereien freigelegt, die heute zu den wertvollsten Kunstdenkmälern Sloweniens gehören. Herausragend sind die mittelalterlichen Totentanzdarstellungen.

mehr >     Story kommen lassen >

Der mit dem Tod tanzt

Der mit dem Tod tanzt

Der alte Friedhof St. Peter im bayerischen Straubing zählt mit gleich vier Sakralbauten zu den kunstgeschichtlich bedeutendsten Kirchhöfen Süddeutschlands. Einer davon ist die Totentanz- oder Seelenkapelle. Sie überrascht und beeindruckt mit drastischen Darstellungen und mahnenden Texten.

mehr >     Story kommen lassen >

Durch das Tor des Friedens in die Stadt der Toten

Durch das Tor des Friedens in die Stadt der Toten

Auf dem Christoph-Kolumbus-Friedhof in Havanna wurden weit über eine Million Menschen bestattet. Seite an Seite haben hier Revolutionäre und Kolonialherren, Adelige und Freiheitskämpfer ihre letzte Ruhestätte gefunden. Über 50.000 zum Teil prunkvolle Grabstätten, Mausoleen, Galerien und Grabkapellen machen die größte Nekropole Amerikas zum Wallfahrtsort für Kubaner und zum Anziehungspunkt für Touristen. Seit 1987 steht der Cementerio Cristóbal Colón unter Denkmalschutz. Beerdigt wird auf ihm bis zum heutigen Tag.

mehr >     Story kommen lassen >

Immer schön trauern!

Immer schön trauern!

Im Herbst zeigt Wien seine dunklen Seiten am eindrucksvollsten.

mehr >     Story kommen lassen >

Artikel 1 bis 10 von 23 Artikeln

< vorherige Seite    -    nächste Seite >