Der Mann, der beim Kinderwunsch half

Es ist kein Umgang, der die Massen lockt, keine Prozession mit Prunk und Protz. In Zell, dem Dorf auf halbem Weg zwischen Mainz und Kaiserslautern, ist das Fest für den Ortsheiligen gelebte Volksfrömmigkeit. Da steht kaum jemand Spalier, wenn der Pfarrer mit dem Allerheiligsten unter dem Baldachin die Hauptstraße entlang schreitet, eskortiert von Jung und Alt mit bunten Fliedersträußen in den Händen. Stattdessen reiht sich das Kirchenvolk hinter der Fahne ein, die Philipp von Zell auf dem Totenbett zeigt.

Autor: Wolfgang Wirt, Anschläge: 6.233

Prozession in Zell
Prozession in Zell
Prozession in Zell
« Zurück