Durch den größten Kastanienhain Europas

Castasegna

Von den Berghängen aus betrachtet, präsentiert sich das auf 686 Meter gelegene Castasegna als ein einziges Dächermeer aus grauen Granitplatten. Nur der Glockenturm der Kirche Santa Trinità aus dem Jahr 1660 ragt daraus hervor. Die mit Steinen gepflasterte Hauptstraße ist gesäumt von prachtvollen Häusern aus dem 17. Jahrhundert.

Autor: Peter Beyer, Asnchläge: 6.202

Kastanienernte
Kastanienernte
« Zurück