Reine Natur am Rhein: Der Kühkopf

Storch

Eine Auenlandschaft wie aus dem Bilderbuch, ein Stück Natur aus Wiesen und Auwald. Viele Wege führen durch das rund 1700 Hektar große Gelände, das einst eine linksrheinische Halbinsel war, welche die Rheinschiffer zu großen Umwegen zwang. Anfang des 19. Jahrhunderts trennte man das Gebiet deshalb vom Festland ab und schuf dem Fluss eine neue Rinne, was die Schifffahrt damals um mehr als einen halben Tag beschleunigte.

Autor: Wolfgang Wirt; Anschläge: 7.888

Fahrradfahrer am Kühkopf
Fahrradfahrer am Kühkopf
« Zurück