Ausdruck von: www.storymacher.de - Wir machen Geschichten

Volksnahes Wallfahrtsziel im Allgäu

Seit 25 Jahren drängen sich die Gläubigen vor der Gedenkstätte der heiligen Crescentia in Kaufbeuren, wenn die Tür sich zum Gebet öffnet. Schon gleich nach dem Tod der Klosterschwester Crescentia am 5. April 1744 besuchten im Jahr bis zu 70.000 Wallfahrer ihr Grab in der Klosterkirche. Ihre überzeugende Frömmigkeit und ihre tatkräftige Nächstenliebe veranlassten Papst Leo XIII., sie am 7.Oktober 1900 selig zu sprechen...

Autor: Karl-Heinz Wiedner, Anschläge: 4.849, online seit: Oktober 2012

Geburtshaus der Heiligen CrescentiaGeburtshaus der Heiligen CrescentiaGeburtshaus der Heiligen Crescentia
< Zurück     Story kommen lassen >

Das könnte Sie auch interessieren: