Ausdruck von: www.storymacher.de - Wir machen Geschichten

Wie aus russischen Sängern preußische Siedler wurden

Die in Deutschland einzigartige, aus zwölf Gehöften bestehende Siedlung wurde 1999 von der UNESCO als Teil des Weltkulturerbes erklärt. Noch heute wohnen Nachkommen der russischen „Ureinwohner“ in den historischen Holzhäusern bei Potsdam. Am Anfang stand eine Männerfreundschaft: König Friedrich Wilhelm III. von Preußen und der russische Zar Alexander I. verstanden sich gut und schlossen 1812 ein Militärbündnis zwischen ihren beiden Ländern. Noch im gleichen Jahr gelangten durch eine Gefangennahme 62 russische Soldaten nach Potsdam...

Autor: Karl-Heinz Wiedner, Anschläge: 4.436, online seit: Mai 2012

Russisch-orthodoxe Kirche 1829 geweiht dem Heiligen Alexander NewskiRussisch-orthodoxe Kirche 1829 geweiht dem Heiligen Alexander Newski
< Zurück     Story kommen lassen >

Das könnte Sie auch interessieren: