Brauchtum und Feiertage

Unter dieser Bezeichnung haben wir Ihnen bebilderte Storys über traditionelle Bräuche, Feste und Feiertage zusammengestellt.

Wo das Christkind ins Schwitzen kommt

Wo das Christkind ins Schwitzen kommt

Bei Temperaturen um 25 Grad landen in Neuseeland eher Flipflops als Häkelpullis unter dem Christbaum. Von wegen weiße Weihnachten: Ein landesweit präsenter Anbieter von Weihnachtsartikeln verbreitet das ganze Jahr über Adventsstimmung.

mehr »

Advent am anderen Ende der Welt

Advent am anderen Ende der Welt

Erbsenstroh in der Krippe und „God moments“: Wie eine Methodistengemeinde in Neuseeland sich auf Weihnachten vorbereitet.

mehr »

Relikt aus alten Zeiten

Relikt aus alten Zeiten

Im Schwarzwaldfluss Nagold, zwischen Berneck und Ebhausen, befindet sich die „Monhardter Wasserstube“. Das originalgetreue Bauwerk erinnert daran, wie einst Wasserwege genutzt und große Mengen Holz aus dem Schwarzwald in entfernte Gebiete transportiert wurden.
Bei einer Führung können Besucher das Fertigen von Wieden erlernen, mit denen früher Holzflöße aneinander- und zusammengebunden wurden.

mehr »

Ein Blütenmeer auf Europas schönstem Marktplatz

Ein Blütenmeer auf Europas schönstem Marktplatz

Alle zwei Jahre legen Gärtner einen Blumenteppich auf Brüssels Grand-Place.

mehr »

Flamenco für den Bauernheiligen

Flamenco für den Bauernheiligen

Eine der schönsten Prozessionen Andalusiens ist dem Heiligen Isidor gewidmet. An seinem Festtag, dem 15. Mai, ziehen Hunderte von Spaniern mit Ochsengespannen, zu Fuß oder hoch zu Ross, durch das Städtchen Nerja in der Provinz Malaga.

mehr »

Schau mir in die Augen, Kleiner

Schau mir in die Augen, Kleiner

Nikoläuse, Motorradfahrer, Piloten, Zwerge: Schon in vierter Generation bastelt Familie Schrödel im fränkischen Wendelstein „Original Zwetschgenmännla“ und bietet die Figuren auf dem Nürnberger Christkindlesmarkt an.

mehr »

Über Jesus wird der Stab gebrochen

Über Jesus wird der Stab gebrochen

Im Kärntner Mölltal erinnert ein stummes Spiel an die Passion. Es ist eines der schönsten Kapitel alpiner Volksfrömmigkeit.

mehr »

Glühende Schwämme statt brennende Kerzen

Glühende Schwämme statt brennende Kerzen

Der Brauch des Osterfeuertragens in der Schwarzwaldgemeinde St. Peter geht auf uralte Zeiten zurück. Bis heute werden dabei am Ostersonntag auf dem Kirchplatz getrocknete Baumschwämme entzündet. Junge Gemeindemitglieder tragen die vom Pfarrer gesegneten glühenden Schwämme dann als Osterlichter von Haus zu Haus.

mehr »

Besuch im Osterdorf

Besuch im Osterdorf

Die prachtvolle Osterdekoration im baden-württembergischen Oberprechtal geht auf eine Privatinitiative zurück. Mit Fantasie und Engagement beteiligt sich mittlerweile fast das ganze Dorf daran.

mehr »

Traumfeen in Tüll

Traumfeen in Tüll

Der Karneval von Teneriffa ist einer der glanzvollsten der Welt.

mehr »

Vorboten der Bergweihnacht

Vorboten der Bergweihnacht

Das Gasteiner Tal im Krampusfieber: Mit der Wucht einer Naturgewalt zeigen wilde Gestalten der politischen Korrektheit alljährlich die Zähne.

mehr »

Selbst ist der Weihnachtsmann

Selbst ist der Weihnachtsmann

Beim Weihnachtsmarkt im oberpfälzischen Neualbenreuth schnitzt der Bürgermeister höchstpersönlich Weihnachtsbäumchen. Und kleine wie große Besucher können sich an alten Bräuchen und Märchen erfreuen.

mehr »

Eine Stadt im Zauber von ‚Ihr Kinderlein kommet‘

Eine Stadt im Zauber von ‚Ihr Kinderlein kommet‘

Der Autor von ‚Ihr Kinderlein kommet‘, Christoph von Schmid, wurde 1768 in Dinkelsbühl im Landkreis Ansbach geboren. Dort prägt das beliebte Weihnachtslied bis heute nicht nur das Stadtbild, sondern auch zahlreiche Traditionen – vor allem in der Weihnachtszeit.

mehr »

Das Geheimnis der Schwarzen Katze

Das Geheimnis der Schwarzen Katze

Der Brauch, zu Ostern die Brunnen zu schmücken, hat sich in weiten Teilen Deutschlands verbreitet. Am bekanntesten an der Mosel ist der Brunnen in Zell. Doch auch kleinere Weinorte in der Nachbarschaft dekorieren zur Osterzeit ihre Brunnen.

mehr »

Mit Zäuerlis und Schellenklang ins neue Jahr

Mit Zäuerlis und Schellenklang ins neue Jahr

Wenn hoher Männergesang und Schellenklang durch die Schweizer Täler hallen, dann sind sie wieder unterwegs: die Silvesterchläuse. Am 13. Januar erleben Einheimische und Gäste aus aller Welt magische Momente. Vor allem im frisch verschneiten Urnäsch ist diese alte Tradition besonders schön zu erleben.

mehr »

Der Raub der Heiligen

Der Raub der Heiligen

Jedes Jahr am 27. September kommt es im spanischen Städtchen Arnedo zu einem religiösen wie weltlichen Spektakel. „Robo de los Santos“ heißt der Brauch, einer der ausgefallensten auf der Iberischen Halbinsel.

mehr »

Schnaufen für den Herrn

Schnaufen für den Herrn

Begleitet von Salutschüssen aus einer historischen Kanone, pilgern Hunderte Teilnehmer der Fronleichnamsprozession im bayerischen Törwang alljährlich durch Wiesen und Weiden hinauf zu einer Aussichtskapelle.

mehr »

Kerze, Komet und Laterne

Kerze, Komet und Laterne

Am Wolfgangsee im österreichischen Salzkammergut erwarten den Besucher gleich drei romantisch anmutende Weihnachtsmärkte. Wer St. Gilgen, Strobl und St. Wolfgang mit dem Schiff ansteuert, sichert sich ein nostalgisches Adventserlebnis.

mehr »

Grusel im Oktober

Grusel im Oktober

Was den Deutschen ihr Karneval, ist den Iren inzwischen Halloween.

mehr »

Kunst und Kultur vor kirchlicher Kulisse

Kunst und Kultur vor kirchlicher Kulisse

Der Adventsmarkt der österreichischen Gemeinde Mondsee findet vor der Basilika sowie im gotischen Kreuzgang des ehemaligen Benediktinerstifts statt. Kitsch gibt es weder drinnen noch draußen an den Ständen, stattdessen lebendiges Handwerk und selbst gemachte Köstlichkeiten aus der Region.

mehr »

Artikel 1 bis 20 von 144 Artikeln

« vorherige Seitenächste Seite »